Skip to main content
Ihr Centrum in Hamburg

Qualität ohne Kompromisse: Hernien-OP bei Spezialisten

Sie wünschen sich eine Behandlung von ausgezeichneter Qualität? Ein optimales Ergebnis Ihrer Hernien-OP, nachhaltige Beschwerdefreiheit und ein vertrauensvolles Miteinander mit Ihrem Behandlungsteam? Herzlich willkommen im Hamburger Hernien Centrum.

Ihre hohen Qualitätsansprüche teilen wir uneingeschränkt – und Sie können sich auf uns verlassen: Das Hamburger Hernien Centrum steht für herausragende Behandlungsergebnisse, extrem niedrige Komplikationsraten und eine überdurchschnittlich hohe Patientenzufriedenheit.

Doch wie können Sie als Patientin oder Patient schon vor der Behandlung prüfen, ob wir halten, was wir versprechen?

Wir ermutigen Sie bewusst dazu, sich vor Ihrer Entscheidung für oder gegen eine Klinik ein möglichst objektives Bild zu machen und unabhängige Informationen heranzuziehen. Denn schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Und keine Frage: Auf der eigenen Website können sich erst einmal alle als ausgewiesene Experten präsentieren. Ob das tatsächlich stimmt, ist für Patienten naturgemäß schwer zu beurteilen.

Wir empfehlen daher, auch die Rückmeldungen von anderen Betroffenen zu berücksichtigen – öffentlich nachzulesen etwa per Google oder Jameda. Unabhängige Daten und Fakten zu OP- und Komplikationszahlen liefern zudem die Ergebnisse aus der bundesweiten Qualitätssicherungsstudie Herniamed. Diese Quellen bieten weitere Orientierung auf der Suche nach spezialisierten Medizinern und Hernienzentren in ganz Deutschland.

Doch lesen Sie auch hier gern weiter. Im Folgenden erklären wir genauer, was wir im Hamburger Hernien Centrum unter Qualität verstehen und worauf Sie bei uns zählen können.

Pluspunkte für mehr Qualität: Damit können Sie bei Ihrer Hernien-OP in Hamburg rechnen

+

Absolute Spezialisierung – einzigartige Erfahrung

Um sich voll und ganz der Behandlung von Leisten- und Bauchwandbrüchen zu widmen, gründeten unsere Chefärzte Prof. Henning Niebuhr und Dr. Wolfgang Reinpold – beide langjährig renommierte Hernien-Spezialisten – 2021 das Hamburger Hernien Centrum. Das Ziel: das Know-how und die Erfahrung aus jahrzehntelanger Spezialisierung bündeln und Hernien-Patienten als Experten-Team mit verschiedenen Partnerkliniken die bestmögliche Versorgung bieten. Gemeinsam mit mittlerweile vier spezialisierten Oberärzten blicken wir auf einen Erfahrungsschatz von mehr als 30.000 Hernien-OPs – und damit auf eine international einzigartige Spezialisierung im Bereich der Hernienchirurgie.

Ob Leisten- oder Bauchwandbruch, Zwerchfellhernie oder Rektusdiastase: Bei uns in Hamburg werden Sie also ausschließlich von Spezialisten behandelt, die mit Ihrer Diagnose und allen zur Verfügung stehenden OP-Verfahren bestens vertraut sind.

Unsere Chefärzte gehören auch international zu den führenden Hernienchirurgen und haben sich insbesondere durch eigene Entwicklungen bzw. Erfindungen wie die MILOS-OP und die Intraoperative Faszientraktion (IFT) einen Namen gemacht.

+

Kompromisslose Präzision und Sorgfalt – bei jedem einzelnen Eingriff

Bei aller Erfahrung und unseren hohen OP-Zahlen gilt für uns: Jede Hernie ist anders und jeder Patient bringt ganz unterschiedliche Risiken wie Alter, Vorerkrankungen oder auch OP-Erfahrungen mit. Entsprechend haben Präzision und Sorgfalt für uns oberste Priorität – ganz gleich ob Routine-OP oder besonders komplexer Eingriff.

Schon bei der ersten Untersuchung setzen wir auf maximale Sicherheit. So führen wir neben der körperlichen Untersuchung in jedem Fall eine spezielle Ultraschalluntersuchung durch. Der sogenannte dynamische Ultraschall (DIUS) ermöglicht eine sehr präzise Beurteilung Ihrer Hernie. Auch hilft uns das Verfahren und die besondere Sorgfalt bei der Diagnostik dabei, unnötige Operationen zu vermeiden.

+

Innovative OP-Methoden – Hernienchirurgie auf neuestem Stand

Unser hochspezialisiertes Ärzte-Team ist neben der klinischen Arbeit sehr aktiv in Wissenschaft und Forschung. Als führende Vertreter in den verschiedenen Fachgesellschaften sind wir im kontinuierlichen Austausch mit Hernien-Experten auf der ganzen Welt. Sie können sich also auf eine Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verlassen.

An dieser Stelle besonders hervorzuheben sind unsere eigenen Innovationen: Darunter die Erfindung der schonenden MILOS-OP für Bauchwandbrüche und Rektusdiastasen durch Dr. Reinpold. MILOS hat sich mittlerweile weltweit etabliert. Dennoch: Mit mehr als 6.000 Hernien-OPs in der innovativen Technik und hervorragenden Ergebnissen ist unser Ärzte-Team hier nach wie vor international führend.

Wie kein anderes Zentrum stehen wir zudem für die von Prof. Niebuhr weiterentwickelte Intraoperative Faszientraktion (IFT) – ein Verfahren, das neue Maßstäbe für die Behandlung sehr großer Hernien setzt.

+

Persönlicher Behandlungsprozess – außergewöhnliche Nähe

Sie möchten rund um Ihre Hernien-OP als Mensch mit all seinen Fragen, Sorgen und Vorerfahrungen wahrgenommen werden und wünschen sich einen wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe? Das ist Ihr gutes Recht – und ein wesentlicher Teil unseres Konzepts.

Denn auch wir sind überzeugt: Wer sich im Krankenhaus gut versorgt, bei Fragen und Anliegen gehört fühlt und medizinisch umfassend aufgeklärt ist, kann schneller genesen. Das fördern wir unter anderem mit einer besonders engen und persönlichen Begleitung unserer Patienten und Laien-verständlicher Aufklärung und Information. Ob im Vorgespräch, während des Klinik-Aufenthalts oder der Nachsorge: Bei uns haben Sie einen festen medizinischen Ansprechpartner, der Ihre Fragen hört und evtl. Bedenken sowie Ihr Feedback ernstnimmt.

+

Optimale Prozesse und enge Zusammenarbeit im interdisziplinären Team

Unser persönlicher Behandlungsprozess und die enge Zusammenarbeit im kleinen, spezialisierten Team fördern einen lückenlosen Informationsfluss sowie optimale Prozesse – und zwar über unser Ärzte-Team hinaus. Denn unsere Top-Ergebnisse und vor allem viele zufriedene Patienten erreichen wir Hand in Hand mit unseren Sekretariaten sowie den Pflege- und OP-Teams in unseren Partnerkliniken. Immer wieder melden uns unsere Patienten zurück, dass sie sich im Hamburger Hernien Centrum rundum gut betreut, informiert und willkommen gefühlt haben – ob beim ersten Anruf, in der Sprechstunde, im Aufwachraum oder auf Station. Das ist ein Aspekt, der für uns ebenfalls ein wichtiges Qualitätskriterium darstellt.

=

Das Ergebnis: Unsere Behandlungsergebnisse im bundesweiten Vergleich

Um unsere OP-Ergebnisse unmittelbar und auch auf lange Sicht im Blick zu behalten und offen zu legen, nehmen wir an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed teil. Hier können Kliniken und niedergelassene Chirurgen ihre Hernien-OPs nach fundierten wissenschaftlichen Standards eingeben. Wichtig: Die Behandlungsergebnisse werden bis zu zehn Jahre nachverfolgt, um evtl. später auftretende Komplikationen sicher zu identifizieren.

Denn: Obwohl Leisten- und Bauchwandbruch-Operationen als Routineeingriffe der Chirurgie gelten, sind Rückfall- und Komplikationsraten relativ hoch. So kommt es laut Herniamed bundesweit durchschnittlich bei mehr als 10 Prozent aller Patienten zu einem Wiederholungsbruch (Rezidiv). Nach Leistenbruch-OPs etwa entwickeln demnach zudem mehr als 10% chronische Schmerzen im Operationsbereich.

Auch wir befragen unsere Patienten und Patienten daher ein, fünf und zehn Jahre nach dem Eingriff nach dem aktuellen Befinden und ggf. aufgetretenen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der OP. Wir freuen uns über die sehr hohe Rückmeldequote unsere Patienten und Ergebnisse, die sich vom bundesweiten Durchschnitt deutlich unterscheiden:

Im Vergleich zum Gesamtkollektiv der in der Studie registrierten Operationen kommt es bei uns deutlich weniger zu Komplikation wie u. a.

Leistenbruch Operationen

QualitätsmerkmalHamburger
Hernien
Centrum
Bundesweiter
Durchschnitt
Intraoperative
Komplikationen
gesamt
0,18 %0,84 %
Postoperative
Komplikationen
gesamt bis 30
Tage postoperativ
0,26 %2,52 %
Prozentsatz intra-
und postoperativer
Komplikationen
0,44 %3,36 %
Reoperationsrate
wegen postoperativer
Komplikationen
bis 30 Tage postoperativ
0,31 %1,13 %
Anzahl Patienten mit
Rezidiv im
1-Jahres-Follow-up
0,64 %1,33 %
Anzahl Patienten mit
Schmerzen in Ruhe im
1-Jahres-Follow-up
1,92 %5,80 %
Anzahl Patienten mit
Schmerzen bei Belastung
im 1-Jahres-Follow-up
5,00 %11,13 %
Rate
behandlungsbedürftiger
chronischer Schmerzen
1,28 %3,50 %

Herniamed Auswertung inkl. 1 Jahres Follow-Up für das Behandlungsjahr 2022
"Herniamed" ist ein deutschlandweites, unabhängiges Qualitätsregister für die Erfassung und Auswertung von Daten zu Hernienoperationen, das darauf abzielt, die Behandlungsqualität und Patientensicherheit durch den Vergleich von Behandlungsergebnissen zu verbessern.

Narbenbruch Operationen

QualitätsmerkmalHamburger
Hernien
Centrum
Bundesweiter
Durchschnitt
Reoperationsrate
wegen intra- und
postoperativer
Komplikationen
bis 30 Tage postoperativ
0,69 %4,03 %
Wundheilungsstörungs-/
Infektions-/
Revisionsrate nach
offener
Narbenhernien-OP
bis 30 Tage
postoperativ
0,00 %6,48 %
Anzahl Patienten
mit Rezidiv im
1-Jahres-Follow-up
3,07 %5,27 %
Anzahl Patienten mit
Schmerzen in Ruhe im
1-Jahres-Follow-up
2,63 %10,07 %
Anzahl Patienten mit
Schmerzen bei Belastung
im 1-Jahres-Follow-up
7,46 %18,01 %
Anzahl Patienten mit
behandlungsbedürftigen
chronischen Schmerzen
im 1-Jahres-Follow-up
3,51 %7,95 %

Herniamed Auswertung inkl. 1 Jahres Follow-Up für das Behandlungsjahr 2022
"Herniamed" ist ein deutschlandweites, unabhängiges Qualitätsregister für die Erfassung und Auswertung von Daten zu Hernienoperationen, das darauf abzielt, die Behandlungsqualität und Patientensicherheit durch den Vergleich von Behandlungsergebnissen zu verbessern.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner