Dr. med. Cigdem Berger

„Kompetenz und Empathie für den Patienten“

Dr. Berger arbeitet bereits seit 2005 mit Dr. Reinpold zusammen. Als langjährige Oberärztin in seinem Team im Krankenhaus Groß-Sand konnte sie ihren Schwerpunkt der minimalinvasiven Chirurgie in die Hernienchirurgie integrieren. Das Krankenhaus Groß-Sand wurde seiner Zeit als erstes Referenzzentrum für Hernienchirurgie zertifiziert – ein Zeichen für die herausragende Qualität in diesem Spezialgebiet.

Gemeinsam mit Dr. Reinpold und Kollegen hat Dr. Berger das MILOS / EMILOS-Verfahren entwickelt. E/MILOS ist die erste Technik, die bei nahezu allen Bauchwand- und Narbenbrüchen die unverzichtbare Kunststoffnetzimplantation minimalinvasiv außerhalb der Bauchhöhle ermöglicht. Durch Verzicht auf große Schnitte und Kunststoffimplantate in der Bauchhöhle treten Komplikationen viel seltener auf als bei herkömmlichen Verfahren. Mit einer beachtlichen Anzahl an Operationen und wissenschaftlichen Publikationen hat Dr. Berger dazu beigetragen, dieses Verfahren weltweit zu etablieren.

Darüber hinaus verfügt Dr. Berger über eine außergewöhnliche Erfahrung beim Einsatz von Botox zur präoperativen Behandlung von riesigen Bauchwandbrüchen. Mit ihren wissenschaftlichen Beiträgen auf zahlreichen Fachkongressen hat sie diesen Behandlungsansatz maßgeblich bereichert. Dr. Berger ist aktiv in der Leitliniengruppe der europäischen Herniengesellschaft (EHS) tätig. Gegenwärtig erarbeitet sie gemeinsam mit führenden Hernienchirurgen aus ganz Europa Richtlinien für die Behandlung von Narbenbrüchen.

Besondere Erfahrungen und Spezialisierung

Persönliche operative Erfahrung von über 5.000 meist minimalinvasiven Leisten-, Bauchwand-, Narben und Zwerchfellhernienoperationen.
Langjährige Expertise im MILOS/EMILOS-Verfahren mit kosmetisch minimalen Narben und Versorgung von Brüchen außerhalb des Bauchraumes.
Behandlung von komplexen Hernien mit operativen Techniken der posterioren Komponentenseperation.
Seit 2016 langjährige Erfahrung im Einsatz von Botox zur Behandlung von riesigen Bauchwandhernien.
Versierte Anwendung von speziellen Ultraschalluntersuchungen der Leisten und der Bauchwand.

Tabellarischer Lebenslauf

seit 2021
Oberärztin im Hamburger Hernien Centrum (HHC) – Referenzzentrum für Hernien- und Bauchwandchirurgie
2012 – 2021
Oberärztin im Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand
seit 2013
Fachärztin für Visceralchirurgie
2010 – 2012
Facharztweiterbildung zur Visceralchirurgie im Bethesda Krankenhaus Bergedorf
2005 – 2010
Funktionsoberärztin im Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand
2000 – 2002
Facharztweiterbildung zur Visceralchirurgin im FEK Neumünster
2000
Facharztanerkennung für Chirurgie
1994 – 2000
Facharztweiterbildung zur Allgemeinchirurgin im FEK Neumünster
1999
Promotion an der CAU Kiel
1987 – 1993
Studium der Humanmedizin an der CAU Kiel

Mitgliedschaften

Deutsche Herniengesellschaft (DHG)
European Hernia Society (EHS)
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Visceralchirurgie (DGAV)
Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Hernienchirurgie der DGAV
Bund deutscher Chirurgen (BDC)